Annalen der Zeiten (Buch H., No 145)

HEUTE NOCH (26. 6. 2019): Es wurde ein Bild (Photo schwarz-weiss) von einer bzw. eher einem Ausserirdischen veröffentlicht nach der sog. Sezierung von irdischen Wissenschaftlern, wobei ein einziges Hauptphoto scheinbar kursiert, wobei die Sekte FIGU die wahren Tatbestände routinemässig im elitären Aufstiegsgebaren verschweigt und höchstens alle Kerngruppemitglieder "neue Daten bekommen oder eher korrigierte" aufgrund der Erforschung ihres Traumbereiches (Kaninchen der Forschung seien sie also wie B. Brand, meine einstige Liebhaberin aufgrund meines Wunsches "buddha gegenüber") Das Photo ist, glaube ich, bekannt, ich erinnere mich daran, dass eben das Bein des Ausserirdischen (Mann bzw. Männlein) "zerfallen oder seziert war" bzw. "wie nach einer Operation aussah", wobei der Kopf grösser war und die Augen ebenfalls grösser waren. Er führt auf Russland zurück - er war ein Soldat, der ausser Kontrolle geriet und die Regierung von den USA überraschte mit "Hirnwellen", die er jedoch "aparaturell aussandte" in Form von "ausserirdischen Kommunikationen" (Inhalte über Terror und Krieg in der Ukraine). Er sei abgelaufen, da die Soldaten um ihn herum in Panik verfielen; er wartete teils längerfristig, um flüchten zu dürfen und war verschlossen wie in einem Zoo. Er bekam dann Waffe in die Hand als "Normalelitesoldat von Russland" und flüchtete in einem Wagen! Es handelte sich "um längst unterdrückte Rasse von Russland", die "reingefallen sei" (Lavrov) Er war human und gänzlich scheinbar desorientiert wegen "irdischer Fernsehteleskopen", wie er es nannte! Er fühlte sich verfolgt! Er hatte den Eindruck, dass "etwas von weiter Tiefe der Himmel niederstürzen solle" und sandte daher periodisch apparaturel "Alarm" ("arimo" /Stopp der Verfolgung/). Er fuhr einen LKW in den Hauptlangstrassen von Texas und fühlte sich immer noch verfolgt. Er wurde ausfindig gemacht von Elite-KGB-Satelliten und dann seien russische Jagdfluzeuge äusserst schnell hergeflogen, die "norad" von den US nur als "periodische Lichtwallungen aus dem Nordpol" klasifizierten. Die Jagdflugzeuge liessen Männer und Frauen (Hirnchip im Kopf) nieder, und die machten sofort den einsamen Mann ausfindig mit Selbstmordgedanken auf einer Bank neben einem leeren verfallenen Motel in Nordtexas! Sie schossen ihn in den Kopf (zwischen die Augen) und zogen (schleppten) ihn hin zu einer Art "teuere Helikopter", die inzwischen "ohne Laut" in der Nähe landete und "Terain erkundete seitens Komplizen", die ebenfalls getötet würden! Sie "isolierten das Hirn", also öffneten den Schädel schon beim Flug und implantierten einen KGB-Chip (Strategie von KGB), wobei das Hirn anders war als ursprünglich - sie verliessen sich auf die Wissenschaftlerinnen der Geheimlabors in Kreml in der Hinsicht, dass der Schädel "in Normalzustand" versetzt wurde durch Laserstrahlen! Nun sähe alles genau so aus, wie sie photographierten und verbreiten liessen von der KGB (rund 67 Männer der "paranormalen Abteilung"), um die USA "vor Kontakten mit Ausserirdischen" abzuschrecken! Also wursteln die Russen fanatisch in diese Richtung und schrecken "routinemässig" (in einigen Fällen, rund 4 Fälle ähnlicher Form; also "ganz spezielle Abteilung von Kreml"), selbst panisch und mit Horrorängsten wegen "Bewusstseinskräfte der Aliens" (denn sie könnten doch die Atomwaffen bedienen, verdammt!) die Vereinigten Staaten ab! Der Mann (der beschriebene Ausserirdische) gehöre zu den "blauäugigen" und sei "altwürdiger Allierter" der Sieben Sterne (nach langen Verhandlungen, wobei teils "gefährliche Praktiken" aufgegeben waren, wie etwa Spionage der Sieben Gestirne, wobei der Ursprung von denen /genetisch/ als eben "Drachenleute" von Malone bestand)! Er führte routinemässige Arbeiten im Orbit durch und fiel nieder wegen "Durst im Kopf" (Radarstrahlen, die er "eruieren und neu analysieren wollten seitens Gefährlichkeit für Tiere"). Also fiel er nieder in selbstständiger Arbeit, wobei sein Schiff teils immer noch (buddha) flugfähig wäre und unter einem Seespiegel stationiert sei in schwebender und teils sichtbarer Form (ist schon sichtbar wegen schwächerer Baterie, die tatsächlich schwächer sei wegen Erdmagnetismus). Es handelt sich um den berühmten See, wo "Lochness" geschwommen sei! Dort gäbe es "unnatürliche Strahlen, die farbenprächtig seien" (wie Regenbogen). Das Schiff fand niemand, obwohl horrorartig es versucht wurde von den Ple. Er hatte nämlich kein Hirn, also (!!) vermochte Q. es nicht mehr in Erfahrung zu bringen aufgrund der "Reststrahlen" (Asimov)