Annalen der Zeiten (Buch H., No 125)

HEUTE NOCH (22. 6. 2019): Wenn ich die irdische Menschheit neutral und rein "von oben" betrachte, als ob ich hoch in der Atmosphäre zugegen wäre (Nazi), erkenne ich "untypische Verhaltensweisen" in England bezüglich der Falsch- und Möchtegerne Tarnung von den Aktivitäten von MI6, die seit dem Misserfolg des Nazi-Dritten Reiches hochgeschraubt waren bis zur höchsten militärischen Tarnung, um "neue Agenten" heimlich zu rekrutieren als "Dank dem Russland", denn gleich nach der Niederlage des Nazi-Dritten-Möchtegernesiegesreiches (Svoboda) gab es eine armänisch-getarnte Säuberung in russichen Zarenfamilien, da sie alle mit Bombenattentaten .- ohne jegliche oder kaum eine Medialisierung - getötet waren, eine nach der anderen samt Frauen (also Nazisplittersekte von MI6 unter englischer Flagge /Tharpley/) Sie wollten auch den Hauptverursacher der Niederlage sofort ausfindig machen und planten erfolgreich leider dessen Tod samt einer Tochter und einer Frau, die in unbeschreiblichen Qualen gefickt im Mund und dann mühevoll (mit der damaligen Technik) zerstückelt war, um ihre so "bearbeitete" (Zizek) Leiche nach England als Triumpfzug mit einem militärischen englischen Flugzeug - das sie gar beobachten, bewusst eben, liessen - zurück eben nach England zu transportieren wegen "stalinscher- bzw. leninscher Art der Wachs- bzw. Mummifizierung- bzw. Balsamierungleichenbearbeitung "neu zusammenzustellen, ein Teil nach dem anderen", denn sie wollten "eine ähnliche Figur kreieren und zurück nach Russland delegieren, als ob nichts passiert wäre! Das sei tatsächlich - zuversichtig - passiert eben! Und es sei gelungen, denn die "zaren" waren tot und die anderen hatten sowieso den "Grössten" oder "die Grösste" nie gesehen in Altrussland, was sich als grosser Tarnfehler erwies - was Rasputin aber verursachte und nicht als guten Rat mitteilte (Brand) -, weshalb man es viel früher versuchte, den Zaren meinerseits (meine Frau von damals) als Prophezeiung nahezulegen, da "nie solche Tarnsituation" entstehen dürfe, bis "eine neue Ära" kommen würde! Rasputin war ein Killer der Königsfamilie und er hatte wie glatter "Henker" Mordaufträge entgegengenommen, und zwar mit folgender Adelsstrategie: Er sollte Auftrag schnell bekommen ins Ohr, wenig nur aufschreiben, sofort auswendig lernen, das Blatt mit Kreide (grüne Farbe) damals beschrieben ("papier" schon, rohe Art, man sagte "ruhige Art" im Altrussischen!) dann verbrennen, um keine Spuren zu hinterlassen; dann abwarten, und NIE die Situation rationell analysieren (Geheimpraktik auch von Skull and Bones von heute!), sondern im Schlaf, wenn möglich und gelungen, zuschlagen mit zwei Stichen in den Magen (alte "Sicario-Russland-Tradition"), wobei nach Wunsch auch noch den Hals auch mit aber drei Stichen "abgesichter werden konnte" als "Rache", die NUR dann stattfinden dürfe, wenn man WIRKLICH will, hatte man dem Rasputin als Knaben bereits gesagt! Er war klug und hochtrainiert, solches zu tun und erlebte dabei zahlreiche Gefühle (Mozart; damalige Erzählunglogik; ganz andere Moral als Soziologiebegriff also!), weshalb er nie einen Zweifel aufkommen liess, wie man ihm vom Adelsvater als beste Tarnstrategie und Schutz der Moralität und des Hirnes nahelegte! Er war körperlich stark und "satt" (grosse Muskulatur) und hatte nie einen "zweifel" im Paradox jedoch in der Tat (russiche Überraschungserzählungsart) - er prüfte alles immer nach, ob alles stimme mit dem "glatten Mord", weshalb er auch in sich effektiv ein Feindbild schuff von sich aus (Brzezinski). Er liebte effektiv jüngere Knaben (Kellner), aber in der Tat (russische Art eben von Erzählung!) liebte er eine einzige jüngere Volkstochter, was ihm total verunmöglicht gewesen wäre zu verwirklichen (Brand), was aber (!!) nicht der Fall war: Es (nicht er) setzte sich bei ihrem Vater durch und betrank ihn; dann ermorderte er ihn im Schlaf durch "Halsunterschneidung" samt zwei kleineren Stichen in den Magen (russische Pointe der Erzählung).