Annalen der Zeiten (Buch H., No 134)

HEUTE NOCH (24. 6. 2019): Also bestehen heute zahlreiche Sekten, die allerdings restlos von allen Staatsmännern und -möchtegernefrauen (Krsna) massiv unterschätzt werden, um nur zu kontrollieren routinemässig, ob nicht Geheimbund bestünde der Präsidentschaft gegenüber, die von Geheimdiensten eben geschützt wird! Nur in Japan sei man seriöser bezüglich der Sektenbekämpfung, was "beste Strategie" sei, die von Rasputin damals in Erfahrung gebracht wurde, da seine Leiche hintransportiert worden wäre, mit geheimen Auswertungen seiner Aktivitäten, die eher vom "normal-geführten" Leben zeugten und nicht und nie vom "Hurensohnleben", wie von Vatikan bewusst in Umgang gesetzt war als Irrlehre, um Mafia zu konkurrieren (Papststrategie, um Macht zu erhalten und etwas zu gelten in Kreml/Russland) Also suchte man Rasputin aus als Sündenbock im Stil von Satan (altspanische Thesis der Sektenbekämpfung), um vor "bösen wuchernden und neuen Satankulten älterer Prägung" abzuschrecken, bereits als Vorbeugung "sämtlicher Auswüchse dieser Form" (Benedictus). Man fürchtete auch das Kommen "böser neuer Kulte", die "sich mit Macht der Himmelskrieger als gefallene Soldaten der Orbitstationen" verbinden werden, also genau fürchtete man als Fatimaprophezeiung vor dem Kult Eduard Meiers - daher wollte man Eduard in Deutschland töten mit "Autoräder-Manipulation", wobei gewaltige Angst geschürt war im Vatikan, wegen der "ungeheuer klaren Photos", die "vom bösen Geist der Ausserirdischen gezeugt hätten, denn sie hätten dadurch Unbeweisbarkeit und Tarnlüge bewiesen", also "richtigerweise" hat man es im Vatikan gedacht, sage ich mal (Benesh). Die Macht Meiers wurde als Erfüllung von "Fatima-Botschaft" nachvollzogen, weshalb Vatikan handeln musste im Auftrage von buddha (Hochdip.). Meier sollten als Scharlatan gelten und in die Geschichte eingehen als "gefolterter Geist, gepeinigter Geist, also Wirrkopf, der unter horrorartigen Bösillusionen gelitten hätten", um es milde auszudrücken! Die Macht "vatikans" und dessen Geheimarchives, konnte gebrochen werden, würde der "fall" sich als positiv erweisen! Sterne könnten niederfallen, befürchtete der Leo schon vor Jahren und er warnte die Papstvasallen vor solchen Sekten, die kommen würden, wie der Prophet Elias gepredigt hätte - aber dieser Lao war pervers eigentlich, da er vergiftet wurde, und er versuchte sich mit Perversion zu heilen im Kopf, da er fast zum Todesschlaf gebracht worden wäre! Man überzeugte sich regelmässig, wie es ihm ergingen und ob er bei Sinnen wäre, wobei teils der Mordversuch mit Gift wiederholt wurde - Putinkorruption, also Vatikan-KGB-Sekte, die "Geheimarchiv" längerfristig "rauben wollte", um verzweifelt der Finanzmacht von Wall Street zu konkurrieren! Man beobachtete bei dem besagten Leo (Frauencharakter, persische Geistform als Sternkundiger, teils gefährlich wegen Ehrlichkeit und Erfahrung /auch urchinesische Geistform als Sternenfahrer und Globetrotter in Indien/), wie sich seine Gesichtsmuskulatur bewege und ob seine Augen richtig wahrnehmen würden, um das Stadium der Vergiftung und des Zellenverfalles bzw- zerfalles zu eruieren (in Erfahrung zu bringen). Man wollte ihn eigentlich "binden mit Fesseln" und mit Injektionen behandeln, was man ihm - auch heimlich empfahl man es den Kardinälen - auch immer wieder vorschlug, wobei er auch infantil werden sollte und extrem lachen und Panik um sich herum verursachen sollte! Man wollte genau wissen, was er isst und wie er sich ausbildet und man schützte scheinbar "die anderen vor ihm selbst", also blockierte man seine Kontakte mit Frauen usw., samt Familienangehörigen, denn man erklärte ihn längerfristig als "schwerst krank" und "anfällig" im altrömischen Papststile! Man kannte solche Strategie aber auch umgekehrt, um die "Giftbuben" (auch als alte Frauen unterwegs) in Erfahrung zu bringen (Justinian von Altbyzanz). Altbyzanz war eine römische Festung, ursprünglich aus Holz aufgebaut mit grossen Balken im altwikinger Stile! Es waren die nörlichen Wikinger, die solche Querbalken etablierten unter gewaltigen Einsatz mit Seilrampen! Das war ihre Siegesstrategie auch Frauen gegenüber, denn sie arbeiteten auch im Winter fast nackt oder oben entblösst (Jungen); sie hatten Äxte, die sie auch warfen im altindischen Stil, nämlich weit nach vorne, um den Opponenten gleich loszuwerden, wenn er anrennt gegen die erste Linie! Sie liessen auch Luft gegen den Opponenten wirbeln in Altgermanien (immer noch Wikinger), denn sie schürten gewaltige Feuerstätten und dann entfachten sie den Rauch in die Richtung vom Opponenten, was meistens gelang; dann warden sie tödlich hinrennend in der Nacht, als die Opponenten teils verwirrt waren im Kopf (Dvorak), denn sie rechneten meistens (selbst die Römer bzw. Römersoldaten in Formationen, die nur noch gegeben waren, als die Legien vernichtet waren von den Barbarensoldaten im Laufe der Zeit /500 nach Ch./) NICHT damit, dass unter Rauch getötet und attackiert werden konnten, denn niemand hatte es ihnen als Altgermanen schon erzählt, obwohl sie teils siegreich warden als Urväter und Söldner im Kampf gegen die Hinduisten und teils eben römische Waffen hatten! Wikinger liefen schnell vorwärts und köpften im Lauf mit einer Art Langschwert, das sie auch warfen, als sie starben, um noch "Vernichtungschlag weitflächig zu verursachen". Sie träumten als Knaben nur noch davon, dass sie das Schwert unter Todesqual zu werfen vermögen bzw. noch (!!) zu werfen vermögen - waren also von klein auf im althochpreussischen Stile hochtrainiert von den Müttern, die sie teils bejubelten auf der sexuellen Ebene (verschiedene Mütter separat) im Alter von 5 Jahren meistens, als der Penis grösser ward, was der Vater den Müttern erzählte und den Sohn ihnen "preisgab", denn er besass hier bei den Wikingern nur Entscheidungsgewalt! Also gab die Mutter dem Vater sofort nach und wurde von ihm von hinten gefickt vor dem Antlitz des Sohnes, der dann sein Glied bedienen sollte und den Mund der Mutter damit ganz füllen musste, und sie wollte noch 4 mal nacheinander, denn es war von ihr selbst bestimmte "Ritualzauberregel". Sie rächte sich extrem dem Sohn gegenüber (Wittnerova), denn sie war nicht anerkannt als Führungsgewalt seit 5 Generationen! Also durfte sie (!!) zumindest den Sohn absolut erniedrigen, um den Mann mit Brutalität zu überzeugen, denn sie wusste, was Männer wollten! Teils war sie dem Mann gegenüber brutal eindringlich, um eindlich den Sohn "zu haben", denn sie "bat den Man mit den Augen wie Hund" (Dalailama) Also war sie analphabetisch wie der Wikinger selbst - die kannte nicht die Sprache! Also entschied nur die Tat und die war teils vorausgeahnt, aber gleichzeitig verstand man das Leben nicht so zurecht! Erst nach der sexuellen Tat dem eigenen Sohn gegenüber verspürte die Frau "grössere Achtung" vonseiten des Mannes, also wollte sie auch Söhne von anderen Kämpfern, was selbstverständlich toleriert war! Teils wusste sie nicht, was folgen sollte und ging hin mit der Tat im Kopf - sie vollzog die sexuelle Mundeinweihung einem fremden Sohn gegenüber als bewusste Rache und starrte ihm noch in die Augen dabei die ganze Zeit, ob er sie schlagen werden würde, wie vielleicht der Vater von ihm, denn sie dachte: Der Sohn sei der Vater ebengleich! Sie dachte nur an den Vater bei der Tat also! Solche Mentalität führe zurück auf die Inuiten ("Sternensöhne und Fischejäger" als Analphabeten meistens wie in der sog. Steinära!) Das Faktum, dass sie sprechen können, führt auf die Commonwealth-Eroberer in Nordamerika und Alaska zurück mit Bestimmtheit, wobei die Sprache aber "heimlich nicht akzeptiert worden wäre" von denen (Bucher). Die Inuiten fürchteten vor "fallenden Lichtern in den Ozean in der Nähe vor ihren Blicken" und fühlten sich dabei "entführt" (Aktivitäten von "little heads" teilweise, die auch das Aztekenreich beeinflussten). Teils nämlich waren die Inuiten wie die Aztekenfrauen mit "starkem Licht" durchsondiert seitens der "bakterien". Man wollte sie "gesund erhalten", weil sie das Anrecht hätten, hier zu leben (Feststellung von den "little heads"). Das daher, weil ihre Genetik und Gesichtssprache "Ambivalenz erdenbasierter Form" aufweise! Also hätten sie (!!) das Anrecht hier zu leben, und diplomatisch wollten die "little heads" Order erfüllen in der Weise, dass sie sie durchsondierten seitens "Krankheitserreger". So müsse man moralisch betrachtet die Wikinger-Völker nachvollziehen und die Inuitenkleinvölkleins, die nur jagten im urhistorischen Sinn der Steinzeitmaurer. Denn Steinzeitmenschen bauten teils hohe Mauer auf unter Aufsicht von bereits geschilderten "Orbitdrohnen", die die Männer-Androiden steuerten im Kopf, die teils nach oben springen wollten, wie ich einmal ausführlich beschrieb! Aber sie warfen auch "Steine nach oben", um in Erfahrung zu bringen, ob es die Orbitalen noch gäbe! Sie erstarrten als Strategie, dann überprüften sie ihre Funktionen und wollten überraschend zuschlagen, wie ich eben vorhin in einem meiner Artikel beschrieben hatte. Also waren Steinzeitmänner und -frauen dabei und halfen ihnen "Mauer aufzuziehen" als nebeneinander gereihte Steine, und zwar dies in Nordafrika von heute, in Altchina von heute, in Altjapan von heute (also damals wie heute schon als "Orte" nachzuvollziehen; wissenschaftliche Thesis). Teils gäbe es solche Steine (Riesesteine) unter dem Seespiegel im Golf von Mexiko gar! Die kleinwüchsigen Neandertaler halfen dabei und koppulierten nach der Arbeit mit "gefangenen Tieren humanoider Form", die in "Abzäunungen" spielten, denn ihr Kopf war friedlich und ohne Sorgen, selbst nachdem sie gefangen genommen waren (altafrikanische Nachkommen derjenigen, die genmanipuliert waren, um die Herrscher von den Tiefhimmeln zu akzeptieren, denn sie sollten einfach überleben als "infantil", wurde von den "weiseren" damals vorprogrammiert!) Also waren die still, als sie teils getötet wurden und sagten effektiv nichts! Wie gesagt (wahrhaft): Sie amüsierten sich (Semjase?), als sie in "Abzäuungen" gefangen genommen waren und nahmen es nicht ernst als Bedrohung (Ptaah). Die Neadertaler aber waren wilde Jäger und Schamanen mit Ritualen wegen der Ehrfurcht den "Riesenmännern als Androiden" gegenüber! Die "riesenmänner" waren teils als normal nachvollzogen von den Neandertalern! Sie versuchten - historische Strategie - an sie loszurennen, ob es etwas ausmache - sie machten es teils am Tag, teils des Nachts (Becker), und sie stellten fest: Wir werden nicht in Anspruch genommen (angegriffen) - also gingen die Frauen los als "Boten des Friedens" und schliefen in der Nähe der Riesenmänner, um vielleicht begattet zu werden! Es kam nicht aber, denn die Riesenmänner schliefen und regten sich nicht! Also bekamen die Frauen Horrorängste und Gottesfurcht ob des Unbekannten! Dies sei - ihre Geninformation - noch NIE passiert, denn ihre Mütter (wusste alle!) waren restlos IMMER gefickt in solchen Situationen! Also gingen auch die Männer langsam in die Nähe von den schlafenden Robotern und versuchten sie gar anzutasten, denn sie seien nicht "zeugungsfähig", also dürfen sie von Natur aus nicht kämpfen (ihre Geninformation). Also waren die frech und wälzten einen zu Boden und schliefen auf seiner Oberfläche! Er regte scheinbar aber in der "nacht" mit der "hand" und sie liefen weit von dannen! Teils dauerte es lange in dem Region (im Leben an sich, in der Inkarnation als Geninformation), als es dunkel wurde, denn man erwartete scheinbar immer wieder "das Kommen der Nacht", aber es war immer Licht! Sie waren in Alaska von damals nämlich und die Vorfahren wussten nichts von solchen Wettereinflüssen! Also plagte man sich, man wollte schlafen; einige schliefen unerlaubterweise im Kopf im hellen Tage ein! Unerhört, man liess sie sein und zog weiter; dann irrte die eingeschlafenen im weiten Umkreis und hatten "keine Erinnerung" mehr! Teils, weil sie onanierten in dem Schlaf (wollten die Nacht kommen lassen, um aus Scham onanieren zu können). Also täuschten sie sich gewaltig vor aus Scham, dass nichts passiere und hatte "keine Erinnerung" mehr! Sie fanden problemlos den Rest der weiterziehenden Mannschaft, denn sie wussten genau, wohin sie zogen! Teils gingen sie langsamer, denn sie stellten fest: So kann ich besser lernen! Sie beobachteten von weiter Ferne die Mannschaft und lernten wie Rotchild von heute! Und sie wollte teils nicht mehr in die Gruppe wegen homosexueller Männer! Sie wussten, dass man sie "überwälzen" (zu Boden umwälzen) konnte, wenn sie nicht sofort Gehorsam leisteten in der Hinsicht, wobei die Frauen dann das Recht hätten, sie zu erstechen oder leben zu lassen! Sie wären zu Boden gehalten mit gefesselten Augen und Gliedern und jede Frau hätte die Chance, den ungehorsamen Mann zu erstechen mit einem Steindolch! Sie waren die Vorfahren der Inuiten (als "Sternseher" und "Spielende Frauen" auch bekannt von den Wikingern!), die teils an die Besiedlungen in Indonesien erinnern, wobei die Indonesier heute effektiv in den Vereinigten Staaten, in Indien und Mittelafrika (Kenia auch!) leben müssen wegen "alter Sklavenjäger bzw. -halter" des alten und altpreussisch erdachten Commonwealt der britischen Krone! 36 Prozent seien auch in Russland insgesamt (insgesamt 36 Prozent von Indonesiert leben anderswo und teils auch in Russland, hauptsächlich unter den Geistlichen, die also abergläubisch und primitiv seien und nichts lesen wollen und alles "mit allwissenden Augen" und "teuren Bekleidungen" bestreiten als Hus-Lehre oder gar "altwirre" und "papstkritische" Comenius-Lehre in ihren Augen nur aber eben! Sie fühlen sich teils "entführt" in Russland (klar von heute noch!), da sie provozieren als Homosexuelle den Knaben gegenüber (alte "kannibalen" genetisch betrachtet!) und auch massiv simulieren wie der Bucher in der Schweiz von heute! Also bestehen solche ausschliesslich immer bei den Geistlichen auch in Polen in den "gebirgigen Dörfern" Polens, wo sie auch "Ritualtierkulte" fördern, denn sie fressen "das Wild" wie wilde Tiger und spielen sich auf gegenüber den Dörferfrauen, um die teils im Munde ficken zu dürfen! Sie sagen damit eindeutig (Okamure): Wir wollten zurück nach Indonesien in "lager der gefangenen und der zu fickenden im Arschloch". Sie tarnen ihre bewusste Denkweisen und fühlen sich typischerweise bedroht, wenn ihre Strategie gelüftet wird ("Upir-krejci" in Tschechien; Jan Sverak; Bohdalova, teils Sverak senior /also genau der polnische Stil, den ich soeben beschrieb/ Der alte Sverak führt auf die südamerikanische Indianer zurück in den Zeiten von Alberto Vojten Fric!/) Auf der Ebene bestehen teils "ahumanische perverse Kinderschändungen" (Sverak senior, "uhlir"), die von den Kommunisten in Tschechien (bzw. in der Tschechoslowakei) gebilligt waren und gar "gesteuert" (Geheimdienst der Staatspolizei bei den Kommunisten im Stile von Altpreussland /der Stil der "überlegung", die ich bei den eben blöden und bestialischen Eroberern vom Nordamerika beschrieb vorhin, die "alles Lebendige strategisch töteten und abergläubisch und sektiererisch-pervers waren"/) Die Kinder von den Mördern waren teils in der Tschechoslowakei und eben auch in Österreich-Ungarn von der Kirche heimlich beobachtet, analysiert und umerzogen, um sie für die staatliche Gewalt und Funktion als Berater hochzubilden und -jubeln! Die "tierischen Züge" in ihnen waren klar von den Omas der Kirche in Klostern erkannt und kategorisiert, was die Nazis aber an sich rissen als Geheimwissen der Kirche - als sie alles an sich rissen, wie angedeutet, liessen sie die Dörfer leider in Brand stecken und sie verschlossen die Klosteromas in ihre Kloster (Schäuble) und stecken die in Brand (Altstil der arabischen Eroberer "für die Interessen der "Omane" /heilige türkische Herrscher/) Also steckten auch die Nazis (genau in dem Stil) die Kloster samt Frauen und deren Kinder in Brand und versperrten die Kirchentüre! Sie sollten beobachten (Generale von ihnen), wie alles brennt und wie die omas schreien, denn der Glaube von ihnen reiche nur (Urstalin) soweit, dass er germanischen Ritualen entspräche, die dazu führten (als Ursache also!), dass die Altgermanen besiegt werden konnten (böser General von ihnen). Also war es sein Trick, um die Jungs dem Glauben abzugewöhnen: Also versteckte sich die ganze Mannschaft aus Konkurrenzbestreben im Internen (Inneren) und wollte nie gehorsam werden der Lehre von Konstantin und Method ("der Weise" oder gar "weiser König" im altgriechischen Klosterstil der Bibeltranskription!) Viele Jungs wollten die Lehre Konstantins in ihrem Leben teils schon bewusst eruieren, aber die war horrorartig mystifiziert, weshalb der "Auszubildende" zu Gewalttaten missleitet werden sollte! Er glaubte viele lange Jahre, das Konstantin "nabuco", also "Menschenfresser" gewesen sei! Teils bekam er solche Belehrung von dem General (fremder Vater, was der Soldat nicht wusste!) schon als 4-jähriges Kind, denn der Urstalin-General erkannte in seinen Augen teils "Gott des Wissens", also begann er (!!) von sich aus mit der Horrormystifizierung von Konstantin, denn das Kind "sollte nachher selbst zum Schluss kommen, dass allem so gewesen sei mit Konstantin" (geheimer altpreussischer Trick, der selbst Hitler nicht mehr kannte!) Es war ein hochwissender urrömischer "Trick" ("Horrorzauberkunst") gegen die Gefangenen der "Erde" (Altindien auch gegenüber, da von dannen "Kämpfer" herrannten in Scharen und mit Katapulten gar noch!), der sich teils in der ersten römischen Republik aufrechterhielt! Die Besiedlungen von all den Kulturen, die ich da beschrieben "bin" (nicht "habe" wegen dem Russischen und Preussischen /teils niederländische Grundlagen, die aber aus dem Griechischen stammen/ als "Söldnersprache"), waren "rar", also nicht "überzählig" seitens der "bevölkerung". Seit dem "jahr" 1589 (grosse Schifffahren effektiv von Altspanien und -portugal aus /Portugal galt als "Gebiet der Generale" wie Normandien in Frankreich; also zogen sich dort die Adeligen und diejenigen "hin", die erfolgreich kämpften und Strafkolonien in Indonesien führten und "braunhäutige Gefangene" hinrichteten mit Salven!/) änderten sich rapide die Bevölkerungsumstände und -zustände, da paradoxerweise "viele Frauen unfruchtbar waren", denn man schürte solche Lüge (!!) von Altfrankreich her schon! Es sollten "Scharen der Sklaven" für die Arbeiten und Kolonisierungen in Südamerika entstehen und gehorchen, was man "geschult" und "versichernd als Hochstapler in Altfrankreich" /was Vinci schon in Erfahrung brachte als "tendenz" der Adeligen nur und der Königlichen, da sie "noch wirrer werden als vorausgewusst"/ bewerkstelligen (an den Tag legen, hochschüren und bewirken) wollten und musste, denn es waren die "sich Widerstrebenden einfach hingerichtet vor den Augen des Volkes" (Frankreich, vorher schon England! Spanien artete daher /!!/ aus, denn es hatte eben nur Vorwand, das gleiche zu tun, aber von der Kirche aus gesteuert und ganz scheinbar kontrolliert! Denn die Geistlichen vermochten zu ficken /Senf/! Und sie konnten auch noch mit "Ach und Krach" alles tarnen vor den Augen der "wahren Christen von Konstantin!" Daher fand man in Altspanien viele gefickt im Munde als Rache wegen ihres Wissens /!!/ ohne Penis im Fluss schwimmen! Mädels durften dann vom Adel und der Kirche gar gezüchtet und vorbereitet werden mit "spezieller Nahrung", um dann kollektiv im Munde erst als Gefangene und Gefolterte gefickt und erniedrigt zu werden (effektiv von Spanien her als Idee), wobei sie aber "als Tiere" galten und "Aufgaben im urpsychiatrisch-pädiatrischen und eben -logopädischen Sinne bekamen, um sich "zu entlarven", was "Hitler" nachher gar abschreckte, da er Kenntnisse in dieser Horrorrichtung wegen seiner Sekten gewann! /Pecina/ Er wollte sich also teils rächen wegen der Brutalität der Kirche als schwerst religiös-irregeleiteter Prediger im Stil von den Eroberern des Nordamerikas als "wirre religiös-ganzfanatische "Tarn- und Blödköpfe" des Verfolgungswahnes!! Die Nachkommen solcher Vergewaltigungen samt Säuberungen der ganzen Dörfer, die friedlich und normal sich entwickelten und Steuer bezahlten und gottesfürchtig "dahinlebten" (also "friedlich lebten") in der Nähe der urspanischen Siedlungen und Städtchen (wo es effektiv "Bürgerschicht" schon gab, nämlich ursprünglich /bislang nicht in die Richtung geforscht leider/ aus der "Sklavenschicht der Römer und Griechen" hervortretend wegen Privilegien /Gehorsampriviliegen für die Kinder/) gäbe es heute noch in Milliardenhöhe! (3 000 000 000 Menschen im Durchschnitt!!) Also "kinder der entartetesten überhaupt" (William beispielsweise, Rotchild der Älteste usw.) All das seien Kriegshetzer (Klaus in Tschechien, Pecina, Topolanek, Barta Matej, Sohn von Babis gar usw, denn der Sohn kann und müsste stark lernen, um "das Joch der Gene" loszuwerden, und dies wird kaum zugelassen vom kriminellen Vater /teils natürliche Entfaltung, da der Sohn schon jetzt "ganz wirr denke"/) Diese 3 000 000 000 Menschen seien auch in Indien, in Japan, in Indonesien, in Australien massiv (auch in Regierungsformen, die sich starn "ändern" und "tarnen" usw.), in Polen, Tschechien, in der Slowakei, in den Vereinigten Staaten (Generale), in Bulgarien massiv usw. usf. Viele seien geflüchtet vor (!!) folternden und horrartig "jugend" verfolgenden Französischen Revolution, denn die Jakobiner verfolgten auch die russische Jugend wegen "Blutschande" - also Pöbel der Jakobiner glaubte im altgermanischen "Aberglauben-Urstil" (auch urrömisch geprägt als "überlegung" des Aberglaubens) an Blutschande der "adeligen Jugend" und liess sie einfangen mit "alten Jagdstrategien der Wikinger teils, die im indianischen Stil sie aufspüren sollten "nach Bewegung in der Luft". Sie waren freigelassen und spürten alle auf und "frassen sie" (köpften und kastrierten sie vor der Antlitz der gefangenen und im "Arschloch" gefickten Männer der Adeligen, die in Kutschen nordwärts flüchteten, da sie ins Blaue mit Schiffen westwärts wollten, also nach Skandinavien! So gewesen sei dies auch von Altpreussland her! Da setzte man voraus, "Wikinger-Strategie", dass man dann sofort flüchten möchte nach bestimmten Kampfniederlagen der königlichen Soldaten! Berserker waren beliebt und gefickt im Mund nach Belieben vom Pöbel, da sie dann ausarten durften von Natur aus - also liessen sie sich teils bewusst "irritieren" durch Orgien, um dann "vorbereitet" zu sein für bestialische Verfolungskämpfe den Adeligen gegenüber. Sie waren ungeheuer mächtiger und besiegten nach und nach (Grabenmentalität des "Kampfes" und unklare Strategien für die perversen Adeligen, auch in England!) die Königssoldaten (wie scheinbar auch in "Nordamerike" und "Altafrika schon vorher (komme darauf später zurück!)" bei dem Befreiungskampf den Franzosen gegenüber, die so nach und nach dezimiert waren, denn auch die Indianer zogen sich zurück und besannen sich, mit den Revoltierenden zu kämpfen, was den Widerstand der Franzosen damals lähmte!) Also rannten sie siegesreich Bastilla gegenüber (in Richtung Bastilla), denn sie siegten schon gegen die Elitegarde! Sie befreiten die Gefangenen und führten Defenestration restlos aller Wächter der Adeligen, obwohl sich manche tarnten als Gefangene, durch - immer noch abergläubisch, denn es war vorher nicht zu denken von den eigenen Müttern, und die waren schon in Altfrankreich "Hörtecöri" und liessen sich "vieles gefallen" und führten Mordgifte routinemässig durch gegen die Söhnen der verhassten Adeligen!