Annalen der Zeiten (Buch H., No. 15)

HEUTE NOCH (12. 6. 2019): Das Schicksal der Erde wurde grundsätzlich beneidet (buddha), wobei auch höheren Ebenen bewiesen werden muss (von noch höheren), dass effektiv "Morali" bestünde und immer bestand müssend. Also wurde vieles vorprogrammiert für diesen Planeten, wobei die Rassen, die heute da vegetieren, selbstmordgefährdet werden (buddha). Sie wollen freiere Entfaltung, einige Frauen versuchten, Männer zu bewundern, und der Mann wäre wie Blödian gewesen (buddha); das sind die Gedanken der Männer, wollen neue Frau sobald sie die eine gesehen hätten (Kerry) Es wird grundsätzlich missverstanden der Grund der menschlichen Psychologie, wobei die Psychiatrie zum Teil gut wäre als Entwicklung im Gesamten, jedoch NUR im Sinne von "Arbeiterandroidenklassen" (himmler) Sonst wären die Rassen heute auf dem Globus im Begriffe, erste Stufen der Kosmologie nachzuvollziehen (Himmler) Als kosmische Expansion wäre die Sache nicht zu verstehen als richtig, oder nur (!!) zum Teil (Ondrej) Die sogenannte Marseroberung kann Niederlage bewirken, weil es Kräfte gibt, eher panische, die es nicht "zulassen wollen"; man versucht gar von dort aus Putin zu konkurrieren (Ondrej) Konkurrenz kann sich positiv auswirken im kosmischen Sinne (Ondrej); dies sei also nie attackierend auch gewesen im Kosmos! Die Missstände, die da vorherrschend waren und seien, wurden von mir selbst und allein auch (nicht?) festgehalten in zahlreichen Vorträgen und Artikelnarbeiten (Ondrej). Wir lösen nichts im Prinzip auf dem Globus, muss konstatiert werden; die militärischen Kräfte seien zersplitten und bedürfen einheitlicher Führung, gar von ausserhalb, verdoppelt beraten und erraten (Meier). An sich besteht nur "Grabenmentalität" des ersten Krieges, der gewonnen werden wollte gar bewusst von den Männern, denn sie hofften endlich anerkannt zu werden von eigenen Mädels (waren nicht zufrieden mit dem Körper; waren unreife Krüppel eigentlich; Meier) Entartet waren die Völker seit jeher (seit Christus), denn er hat es als erster wahrlich bewiesen mit Paulus! Es wurde reichlich festgehalten, was damals die Perser waren und dass sie morden, wie sie wollen (Paulus). Also musste "Rufmord der irdischen Rasse (im Paradox)" stattfinden und nachvollzogen werden von denjenigen, die am weitesten waren (Dv.), weshalb sie die "Blödheit" von Menschen klar entlarvten (Ben.), und sie begannen, sie weiter zu schulen, jedoch typischerweise nur für sich selbst und ihre weltlichen Erfolge (Benesh) Da sie nie gehorsam warden, wurden sie vernichtet (Perser) und dann hatte man sich klar ergötzt an den Überlebenden (grundsätzlich "nachapokalyptische" Situation im Gesamten!) Also war Menschheit teilweise blockiert, und das, was übrigblieb, waren "hin und her ziehende Zigeuner", die reicher werden wollten, um als Diktatoren fast immer in die Geschichte einzugehen (Dschungelmentalität, wobei auch Arab. so dachten!) Also wollte man NUR kämpfen, um zu herrschen seit je her! Also haben wir massiv uns trainiert als Geistliche und haben Durchbrüche der Moralität erzielt, wie auch immer. Heute also haben wir "sich ausrottende" Männer, die nun die Technik haben, die fast dasjenige bereits erreichte, was ich bechrieb als "herfliegende Pilotinnen" in einer meiner Vorgeschichte! Dies war aber genau vor 5680 Jahren! Heute also muss was noch erläutert und eruiert werden bezüglich der Kosmologie? Die wollen wegfliegen als Fluch und Flucht (Gott), weshalb die Menschheit hier effektiv beneidet wird im Paradox! Also sagten sie: Nein, wie wollen nie diese Menschheit (Schäuble) Also wird gehasst und gehasst (doppelt gehasst), was heisst klar kosmisch betrachtet und ausgelegt: Es soll Menschheit ausgerottet werden für neue Rassen! Welche auch immer ...Aber ich sage eben (nicht alleine): Menschen brauchen verstehen und Liebe der Belehrung (meine Frau) Sie seien nie zu verteufeln durch diejenigen, die einer Hierarchie wie Eunuchen unterliegen zum Prozentsatz von 69, wobei der Rest die Reichsten der Technokratie seien! Sie dürfen schon wegfliegen zum Mond oder gar zum Mars, aber dort sollen sie neue Rasse als Kolonie nachvollziehen im Paradox, denn: es wiederholte sich klipp und klar "Gensodomie" ururzeitlicher Form, weil die Rasse wie meine Schwester - mental betrachtet - als dümmste damit beginnen würde, alles zu beherrschen und weiter zu fliegen, denn sie wollten auch auf dem Mars und neuem Mars nie bleiben, denn (Irglová) sie wollten weiter bis zum Rande des Kosmos! Bereits auf dem Mars würden sie "gelüste" haben zurückzufliegen, und den letzten Opponenten auszurotten und zu foltern als Geheimaktion! Hier wären dann Zustände wie nach einer Apokalypse und es würden Urwälder wieder schliesslich wachsen, denn die Erde bliebe ohne Kultur für rund 300 bis 500 Jahre; dann möchten eben, wie angedeutet, die Obsiegenden alles wiederholen, bis eher Eindringlinge alles wieder heimlich beobachten und zerstören gegen den jehovistischen Willen! Dadurch ist auch absolut gerechtfertigt, dass "fremde Kräfte" hier alles beobachteten! Sonst klar Diktatur auf die Dauer, bis man sich extrem vorbereitet dafür, in die Geschichte (Ke.) einzugehen damit, dass man expandiert und plötzlich niedere Rassen bekriegt und bekämpft - immer wieder flüchtend und zurückkehrend zu dem urbar gemachten Planeten, wo man unterirdische gar Gensoldaten nachzüchtet, weil immer wieder viele getötet würden (Kerry) Mehr wäre absolut nichts zu erwarten, was die heutige, sowieso suizidgefährdete Menschheit (blöde Menschcheit, Schweizer) anbelangt!