Annalen der Zeiten (Buch H., No 150)

HEUTE NOCH (27. 6. 2019): Zum Stand der irdischen Menschgeschlechter auf dem Planeten Erde (Fleischer) soll gesagt sein, dass sie "rudimentär verkrümmt" seien und teils noch "indonesische Mentalität aufweisen", da es Konflikt gäbe zwischen "Deportierten verschiedener /bis zahlreich verschiedener/ Couleur und den Australiern ursprünglicher Form als Planetenkreierung seit 3 Millionen Jahren im Keime (Würme usw.) beginnend in der Erde (nicht direkt im Wasser damals in Australien!) Die Spannungen, die aus meinen Arbeiten thematisch abdeckend resultieren und klar nachzuvollziehen wären - wenn man so zulässt - zwischen den Menschengeschlechtern, basieren teils auf "unlösbare Konflikte" im Nahen Osten (Jerusalem, Palestina), da dort "damals" "ein meteor mit einem Christus" gefallen sei! Es waren ein Mann und eine Frau. Es war vor 5000 Jahren vor unserer Zeitrechnung (!!), also über 7000 Jahre zurück! Sie begründeten den Stand der Zivilisation und waren abgeschreckt, was die Brutalität der Tiere anging, denn sie erkannten Schlangen, die "horrorartige Strategien" hatten, um den Feind gar noch zu foltern (verblenden mit Gift usw.) Sie dachten, dass die Menschengeschlechter also nicht "verschont bleiben werden" in der Hinsicht, dass sie die Strategien der Tiere übernehmen würden! Sie gingen sicher, dass dies Konflikte hervorrufen würde und müsste, was sie bedauerten, aber auch "hart berechneten" in ihrem Schiff, in das sie sich immer lieber zurückzogen, um zu lesen und zu onanieren und zusammenzuschlafen. Sie massen ihre Körpertemperatur und stellten "krebsartige Wucherungen" bald fest, die teils unheilbar waren (Erde erlebte schon eine Apokalypse aus dem Orbit) - also erkannten sie die Brutalität der Zeiten der Erde und wollten daher zurück, aber das Schiff war schwach an Energie (die Erde fesselte das Schiff zu Boden) und konnte aber erst nach "Mühen" und dem Korrigieren des Fehlers (Magnetfelder-Intelligenz!) höher und eben (!!) weiter fliegen bis zu den Sternen. Sie hiessen "Christus" und gingen zu den Steinhütten, die sie erbauen liessen von "verlässlichen Erbauern" (Altpersion), aber die "hatten teils andere Absichten, als zugegeben und versichert" (arabische Mentalität). Aber vorerst arbeiteten sie noch verlässlich und versprachen die gemeinsame Zusammenarbeit an "Aufbau einer Zivilisation" - es war schwere Aufgabe für die Araber, es wurde ihnen auch eingehend erklärt, dass dies so sein müsste (wegen der Erde, die sich rege ...) Die Erde scheinbar wollte NICHT eine Zivilisation, und die Ratgeber waren "im Geiste ermordet" von den Araberinnen, denn sie hassten "den Mann" und die Frau liebten sie, weil sie sie "ermorden wollten". Auf der Ebene musste man weinen und lachen als ausserirdische Frau ("Mohadi" oder heute "Mohabedi" /Afrika/ und "Isamlodi" /"Islodi"/ in Spanien usw.), denn man sah bereits klare "melancholische Hoffnungslosigkeit der Zivilisation von damals und die Unwilligkeit, sich zu lieben und zu sehen, so, wie und wo man war", stellte die Frau fest und liess es sich aufzeichnen und absegnen von ihrem Mann! Sie liebten die Erde und haben sie längerfristig beobachtet vom Orbit her, um hier zu landen und damit zu beginnen, Leute zu belehren - es waren rote Bergregionen von heutigem "Israel" ("Jordanien" sei ein falscher "name" des Ortes!) Also wollte sie dort einen Fluss kommen sehen und sie liessen regnen und bereiteten selbstredend die Menschen auf den Regen vor - dann enthüllten sie "enorme Ängste", denn trotz der Belehrungen und Zusicherungen dessen, dass alles absolut problemlos zu laufen hätte, schrieen eben die Frau wilde und wollte die Männer kampflustig stimmen und sie "den Mann" attackieren lassen (effektive Mentalität der arabischen Frauen, die teils noch heute vorhanden sei!) Sie zogen bis zu Japan und zurück, als regnete, denn sie verliessen trotz der Absprache den Ort - sie waren also gejagt von wilden Tieren (Bären) und erlitten bestialische Niederlagen - ein Mann fiel nach dem anderen! Einige Frauen zogen zurück, um noch "den Mann" zu töten ohne die Männer, aber fanden nichts mehr! Nur seine leere "Berghütte", die wie "roter Stein" aussah - also schrieen sie vor "Neid, Vergnügung und Hass" (arabische Mentalität) Teils seien die "telephatisch mächtig" solche Frauen und vermögen "alle gegen alle" zu hetzen, denn sie liessen eigene Söhne ihre Rivalinnen in Liebe (sie wetteiferten im Hinblick der Liebe eigenen Söhnen gegenüber) vom Felsen niederstürzen! Sie rissen sich die Haare ab und kratzten sich wild im Schlaf die Gesichter, als die Gegnerin erstochen wurde und ihr Magen herausgerissen und gefressen war! Sie hatte "einige Werkzeuge aus Kunststoff" von der ausserirdischen Frau und manipulierten damit unwillig, um auch zu töten, denn gerade das wurde ihnen nicht erlaubt von der ausserirdischen Frau. Das Wirken vom ausserirdischen Paar brachte Früchte und eine gewisse Kultur, teils "Gartenbau", der aber immer wieder vernachlässigt war, wobei oft nicht die Niederschläge kamen, wovor man sie warnte (Gefahr aus den Sternen solle dann kommen!) Einige verübten Selbstmord, da sie sich in den ausserirdischen Mann verguckten und sich auf diese Weise an ihm rächen wollten; also sprangen einige in die Tiefe der Felsen, und es war sogar eine extrem böse Tradition gewesen, um sich an dem Mann zu rächen und die Rache nie zu vergessen (Dv.). Einige vermischten sich mit den kleinwüchsigen und ganz andersartigen Australiern, die heute nicht mehr bekannt seien im Gesicht! Sie etablierten daher eine "kosmonautische Kultur" in Australien, die wir heute kennen als "Aborigines" - denn die Frauen von Arabien ("Jeruzalem") waren NICHT von der Erde und es blieb so in genauer Form auch nach dem Abflug des ausserirdischen Paares! Teils bestehen solche "gekreuzte Köpfe" auch in Südamerika (Chile, Brasilien) und sie migrierten und teils warden sie zu Inuiten! Dann in Süd- und Mittelafrika seien sie noch heute - oft machen sie nichts Wertvolles und umfassen eine Zahl von rund 5 000 000 Menschen - sie seien unterordnet, aber in Arabien seien sie nicht mehr genetisch zu spüren (sie verloren die grossen Kämpfe von Afrika her, woraus Arabien neu besiedelt wurde ...) Es ist heute definitiv der Ursprung der Völker im Orient auf Afrika (Mittelafrika nur) zurückzuführen - es waren Deportierte, die migrieren MUSSTEN, nur ein paar Jahre nach der Ankunft auf der Hocheben in der Nähe von Kilimangaro! Sie zogen und gründeten als "absolut erste" das Gebiet von Jordanien von heute und sie tranken dort "wie Tiere", sagten die "brutalen jehovistischen Sklavenjäger und schlugen sie!" Viele opferten sich dort freiwillig, denn sie "platzten" auf irgendwelche Weise (tranken etwas wider die Vorschrift oder es wurde ihnen rituell ausgehändigt, denn es bestand "primärer Rassismus" leider schon "genetische, heimliche Auswahl", die NICHT "vom Gott" kam, sondern von einem Rat der Älteren, die es ersannen, um potenzielle Feinde loszuwerden! Die Nachkommen seien noch heute Sunniten und Shiiten und sie beherrschen "Ägypten" und ganzes Nordafrika und Mittelafrika und Australien im Süden - was aber den Nahen Osten und Orient also für mich angeht, dazu sage ich nur aufgrund meiner geographischen Kenntnisse, dass Orient Indien und Sri Lanka umfasst und der Nahe Osten Saudi Arabien bis zur Grenze an Russland! Indien führe auf die Hinduisten zurück, die "afrikanisch denken können", aber keine Afrikaner je waren! Aber der Nahe Osten sei rätselhaft nur in der Hinsicht, da England dort "Samen der Vernichtung", also "gänzlich andere Mentalität" hineinpfuschte (hineinpraktizierte wider das Gottes Gebot!) Also mussten die "Araber solcher Form" neuartig denken und sie "schafften es effektiv NIE". Die Lösung sei also dennoch (trotz meinem Pessimismus am Anfang meiner Arbeit hier in dem Artikel der Edukation) folgende: England Börse und Ölindustrie abbauen, wobei die Ölreserven den Arabern solcher Form gehören müssen! Dann verbrüdern sich die Sunniten und die Schiiten und genau das Gleiche soll Südamerika anstreben auf der höchsten Diplomatie-Ebene der Politik! Ägypten kann Südamerika helfen damit! Es seien "unsere alte Brüder" (Ondrej) und sie sollen auf diese Weise ruhig atmen und leben! Sie sollen sich kennenlernen und bewundern. Russland soll "aufgeteilt werden" und keine Gewaltallianz als Brutal-Machblock mehr bilden und anstreben, um den Vereinigten Staaten zu konkurrieren! Die Vereinigten Staaten werden etwas zu tun haben mit China und sollen "rituellen Selbstmord" verüben "in zahlreichen Zahlen" der Soldaten und Ölreserven-Diebe, wobei auch Frauen sich selbst umbringen müssten (Araber) Dann würden Araber wieder Afrika entdecken und würden sich freiwillig (oder wider das Gesetz von "mose"?) nach Afrika und Mittelafrika zurückziehen (Amerikannin) Der Nahe Osten soll eine (letztendlich) "Grenzzone" und "Friedenszone" sein, wo es "radioaktive Seen" gäbe und militärische internationale Lager der Russen, der Amerikaner und der Afrikaner! Es dürfen dort Flugzeuge getestet werden, auch von "russland". Es soll sich handeln um eine "militärische Überlegung" in der Anzahl der Umsiedlung von 3 000 000 000 Menschen, ohne sie mehr zu harmen an ihren Heimatorten; sie sollen zum Berge Kilimangaro ziehen und teils um den Weg herum sich niederlassen und "Wasser trinken" von den USA - denn die USA vermag "Wasser mit Salz wohl produzieren" (NASA) Mit Wasser schaffen den Umzug rund 78 Prozent Menschen und werden immer überleben wollen im südamerikanischen Stil; selbst Tschechien könnte Lebensmittel liefern und Konserven usw. Die USA soll den Umzug unverzüglich stifen, eher wäre heute schon ein wenig zu spät? Die Russen (Soldatinnen meistens?) sollen alles unter Kontrolle observieren und nicht die Friedensoldatinnen von der USA harmen! Es sollen schon jetzt Wasserreservoire gegründet werden um den Zugweg herum mit amerikanischen und südamerkanischen (CIA) Technologien der Baumaschienen! Wasser kann fallen in Regenmassen (wird schon so sein!) China soll klar auf diesem Niveau von heute NICHT toleriert werden! Japan soll bleiben und der Dinge mit der Geothermik harren! "Niederlande" soll flüchten! (Italien sei ein guter "Fluchtort" aber wegen Sicila!) Die restigen Asienländer sollen "dünner" zeugen und besiedeln die Regione wegen "Horrorversklaver von China her", die sie die "Überbevölkerung" ausnutzen und Kinder mit Spritzen testen, damit sie bald sterben! Die afrikanischen Länder von heute sollen blühen; teils können Leute nach Südostasien migrieren für China! (Arbeitskräfte) China hat die Populationsfrage im Griff, wobei die Fläche von Chine noch enorm grösser sei - teils zumindest -, als die Population beträgt: Eine Milliarde und 48 728 Sklaven! Mittelchina am grössten besiedelt! Grossstädte teils durch Wasser bedroht (Stauseen wegen Erderschütterungen). Sonst gäbe es nicht viel zu klären eigentlich im praktischen Sinn und in praktischer Sicht! Viele Afrikaner wollen nach Osten ziehen wegen Temperatur und Krankheiten! Sie trinken und sammeln "Trinkwasser" als Regen, wobei das Wasser teils "Metalle" beinhaltet wegen der TV-Strahlen, die das Wasser eben magnetisieren! Teils gab es schon aber Mordversuche deswegen (rituelle Wahnvorstellungen) und Messerattacken (das Wasser änderte die Farbe und man wälzte die Schuld an andere Brüder!) Viele fühlen sich verfolgt seitens der Diktatoren in Kenia! Südamerika könnten mit Befreiungen helfen! Es seien die Diktatoren "Anrecht-Kämpfer" dort in Afrika ("kenia"), denn sie wollen Land und urbanisieren im Stil von Ägypten, aber Leute flüchten, weil sie auch angeschossen werden aus den rassistisch-rudimentären Gründen! Es gäbe viele Massengräber in Kenia! Die Technologie von den US sei als "gefährlich-hurerisch" nachzuvollziehen, denn damit wollen die US sich als "Kriegsgötter" aufspielen und Ressourcen abbauen nur! Teils verkaufen sie "unter dem Preis" gefährliche Chemie-Mischungen, die als Experiment ohnegleichen nachzuvollziehen wären; das Experiment von den US sei vergleichbar mit dem in China! Jagdflugzeuge schrecken die Afrikaner ab und die fallen zu Boden! Es brauche mehr Wasser! Tschechien kann via Polen Wasser in Kanistern liefern! Teils wäre gut auch südwärts zu ziehen wegen "essbarer Pflanzen" und "höherer Ebene" (Schweizerin), wo die Sonne "milder scheine"!