Annalen der Zeiten (Buch H., No 155)

HEUTE NOCH (28. 6. 2019): Keltische Siedlungen gab es im Bereich von Italien (Mittelitalien), und die Kinder von ihnen wussten nicht so zurecht, ob sie in der Lage wären, Apennin zu überschreiten! Viele oder gar alle kannten nicht mehr ihren Ursprung! Was sollen sie da tun? Etliche Boten seien zurückgedrängt worden vom Norden aus (es gab einen Streit in Apennin und sie waren zurückgedrängt von "braunen Männern" mit Armbrüsten! Etliche verloren "bestialisch den Kopf", der war zerbrochen (barst unter Druckwellen). Also starrten sie (die Überlebenden) mit grossen Augen wie Urwaldmenschen (also furchtlos) und blieben still eine Weile (alte Taktik zur Abschreckung!) Dann rannte ein Mann wohl zurück (um Samen zu erhalten, dafür ausgewählt mit einer Geste) und er wurde beschossen von weiterer Ferne und getroffen in das Bein, das zerbarst und daher verlor er erst das Bewusstsein; er wurde abgewiesen von dem Alten, da er nicht das Bewusstsein hätte verlieren dürfen, denn er verlor nur das Bein! Wieso also simuliere er? (Urschweizer-Mentalität, heute noch zu merken) Sie waren echt brutal, solche Männer (buddha), aber waren mutig auf dem körperlichen Niveau seitens bestimmter Gene, die "dubios ausfielen unter der Lupe", denn man stellte leider fest als ausserirdische Tochter (der Angreifer, denn er war sicher ein Mann, der weiter unter ihr war in der Hierarchie, entschied plötzlich eben anzugreifen in der beschriebenen Form): Die Genetik führe darauf zurück, dass sie "mordlustig" waren, also "viele gewaltige Szenen als natürlich eingestuft hätten", also (!!) Fehlentwicklung! Es fiel ihr Stein vom Herzen (Halik), denn sonst hätte sie nicht die Tat von dem Befehlgeber gerechtfertigt vor dem Hohen Rat! Sie wusste, der Angreifer (Befehlgeber) war panisch und dämlich und er sollte schwere Strafe bekommen, aber liess sich nichts anmerken, denn sie glaubte, dass er auch sie töten wird; und tatsächlich hatte er es als Plan im Kopf: Er wollte sie umbringen und die Schuld an sie abwälzen als bösartig-lüsterne Rache! Der Mann war anders geartet und stammte nicht (!!) von der gleichen Welt; er wollte als "grosser Kämpfer" anerkannt werden und plante noch folgendes eben, wie bislang teils beschrieben: Er liess eben brutal die Urwald-Schweizer beschiessen, um "gewaltigen Schaden" hervorzurufen, also "sichtbaren, blutigen Schaden", aber war teils nicht erfolgreich, da die Urwaldmänner nicht wilde herumgeschrieen hätten und auch Blut sofort mit Schnee überdeckten! Also hatte er nicht "gute Filmaufnahmen" (Dv. von damals), denn nur darauf (Zeman) führte er seinen Misserfolg im Kerker zurück, denn er rechnete im tieferen Kopf damit, dass die Kommandantin definitiv ausarten müsste, um sie dann töten zu dürfen! Es sei nicht passiert, also stellte er nicht fest, was er eigentlich tun sollte bzw. wollte (er war nur berechnend, also nicht hochevolutioniert!) Und dieses "Also" will ich verdeutlichen für die debilhaften Huren in der FIGU-Sekte ("die schwerstkriminell-denkende Hurersöhne und debilhafte Nonnen!"), denn eben (!!) kaltblütige Berechnungen als "Logik" seien strafbar primitiv und blöde eben! "Ach, sagen die eben, dies sei zu dumm, um es zu beantworten!" "Ach, die Frage sei sträflich blöde und kommt von einem Affen (Zizak /also nicht ! Zizek/)" Also (!!) arten die aus, wenn die anderen "neue und bessere Sprachen entfalten", denn dann verlieren sie "sämtliche Macht" in der Regel! Plötzlich vermögen sie scheinbar nichts mehr zu beeinflussen, also verfallen sie in Hass! So erkennt man "böse Rasse" eigentlich - sie, die Sektierer in der FIGU-Schweiz, als kaltblütige Berechner der dummdreist-überlegenen (scheinbar eben) Rationalität "vermögen nur so, aber nie so, Pflanzen in den Boden zu setzen" (Glaube an "einzige logischste Methode", und zwar in jeder Beziehung!) Abschreckend ahumanische Irrlehre, die jedoch teils plausibel klingt für die Anfänger der "geistigen Telephatie", denn sie hassen auch, wenn "ihre Namen und Bezeichnungen" (Bucher) von den "Feinden und Irrsinnigen" (Brand) verwendet werden! Sie tarnen sich als Freunde, aber nur, um Zugang zum Geiste zu gewinnen; wenn man ihnen "eine einzige Sekunde recht gäbe", schlagen sie wieder zu als Feinde, obwohl sie vorher einstimmig Freundschaft vortäuschten wie ein Mann, wie die Friedenstifter gewaltiger Wissensform! Aber sie hatten nie das Wissen! Sie stahlen es und stellten also "Sicario-Sekte" dar, die vom Sadduzäer selbst damals gestiftet war (Geheimlehre von mir). Also missinterpretieren sie als "ausserirdische Nachkommen" selbst die Sekte "Sadduzäer", denn sie begründeten DEFINITIV die "Sicario-Mordbuben-Sekte" (Zi., Pa., Ma.) Es war ihre Geheimwaffe, und die damalige Fischerova hat es (arabische Ursprünge vom Genom) absolut gebilligt und vor dem hohen Sadduzäer auch "demütige Körpersprache und -zeichen" (Kniefall und Gesten mit Armen und Grimassen und bestimmten Zaubersprüchen) ausgelebt! Sie fühlte sich verfolgt und wälzte die Schuld gerade an Christus ab! Sie hasste sein Glied beim Anblick im Geiste und sein männliches Gesicht - sie wünschte also "krankes Gesicht" von ihm als alte "arabische und panische und demütige Mentalität". Sie liess Paulus verfolgen und beschiessen mit "chinesischen Armbrüsten", die enorm weit flogen (Römer) Teils wurde er scheinbar getroffen, aber er hatte einen Traum vom Christus über ein Schiff vom Himmel herabfallend und änderte gegen Mitternacht die Körperstellung, also traf ihn das Projektil nicht! Er fühlte sich ermordet und opferte etwas und flüchtete von dannen! (Ach so brutal wieder waren die Menschen von der Erde!) Die Römer umkreisten die Fläche in der besagten Nacht, denn sie spürten die grosse Chance (hatten auch geopfert und Zeichen ausgelegt als Grimassen der Toten, Bettler beispielsweise) von Natur aus. Paulus aber tarnte sich in einer Hütte. Der grosse Kopf, der ihn verfolgte war der arabische Geist des Hohen Priesters (heute Eduard Meier) der Sadduzäer, die vorher heimlich einen Putsch verwirklichten im altjüdischen "Überfall-Stile" (scheinbare Freunde, um absolut bis an das Knochenmark, möchtegerne, zu gehen, um dann plötzlich nach Trank mit Dölchen schnell zu attackieren; also Urwald-Panik-Sekte-Abwehr-Reaktion von Troy aus). Sie töteten rituell (Pa., Ma.) Frauen und Männer und der Hohe Sadduzäer ging sicher, dass "alle die Getöteten" genaustens sehen! Sie sollten nämlich gottesfürchtig werden (teils kosmische Mentalität von extrem weit her!); damit leider belastete er die Erdenmenschen, denn er war effektiv im Kopf nicht (!!) von hier, also muss man die "ausserirische Thesis" ernst nehmen (Ondrej), und zwar hochreligiös! Er war effektiv ritueller Mörder, hoher Offizier und absoluter, befürchteter "nonnensoldat" (Scheinmann), also Teufel, um den es ging - er hatte also Menschenform! Er liess immer wieder auch "Kinder beschneiden", wobei er wusste: Ich muss äusserst schnell handeln, denn ich kann jederzeit verfolgt und exkommuniziert werden! Dann aber lebte er weiter, also durfte er "von Natur aus" (in seinem Kopf) weiter experimentell die Erdemenschen bedrohen mit genau solchen und gar klügeren Taktiken! Die Leute blieben oft passiv seit Urwald, nachdem sie schon Siedlungen hatten, und also "durfte" er morden in enorm grossen Zahlen und Kinder ersaufen (lassen) von eigenen Huren! Auf die Weise verbreitete er sein Genom (Mormonenmentalität also effektiv von Eduard von heute!) und gab nicht eigene Schuld preis (bekannte sich NIE zu eigenen Taten). Er war Meister der Lüge und der Tarnung und "amüsierte sich an der Unwissenheit", besonders an den unwissenden Augen der Frauen (Bucher, Zizek, Brand, Schubiger, Bertschinger, Beyeler, Daniel im besonderen gar bis Kroppf und Chenaux und wieder zurück von vorne herein!) Und jetzt der Höhepunkt ("ondrej"): Wie hängt all das beschriebene mit den Templern zusammen? Schon, und zwar von Troy her: ideenmässig und geisteskraftmässig (die älteste Wissenheit und die urkosmische Grünweisheit, wie man richtigerweise sagte auf einer fremden Welt!) "Grünweisheit hiess aber Klarweisheit" und "Ehrlichkeit der Worte, der Schriften, der Grimassen und des Tanzes"! Von daher gab es zwei Grundtendenzen: Verfolgung (Inquisition, Teufelszeichen-Eruierung und -erfindung, Verbrennung von Teufelsschriften usw. und zweite eben Tendenz: Aufrechterhaltung der ältesten Wissenheit für die Erde!) Die erste Tendenz fundiert in klarer, sich immer wieder von neuem tarnenden Rache bis Mordlust und -verfolgung (Assad; der arbeitet mit Putin zusammen!) und die zweite Tendenz widerlegt "das wahre Werk vom Teufel", die in der Regel "wie ein Mann ticken" und "nie nachgeben" als "kollektive Kraft des falschen Ausserirdischen". Sie wollten gerade (alter Sadduzäer) allmächtig und allwissend sein, aber davon gab es auf der Erde keine Spur bei den Beobachteten, also (!!) etablierten sie Wächter und Männer (Sicario-Sekte, Kriminelle, Besessene, "wuchtig" /als pädophil und lüstern und sadistisch geprägt gar vom Gen und Kopf also auch aus/ mental Kranke usw.), die Heldentaten "imitierten" (lächerlich machten unter sich und hauptsächlich überzeugten sie damit wuchtig die Aussenstehenden (und "zu Eliminierenden wegen Hass und Sünden"), meistens grosse und grössere Führungskräfte (die nur "grösseren" waren viel weniger geachtet, teils gemordet im Schlaf mit Dolch) in Jerusalem, teils angedeutet von mir, aber auch in Persion, Japan, Indien, Südamerika, Mittelafrika und Nordamerika und Kanada und Australien); also legten sie die Geschichte leider ganz anders aus als "ausserirdische Machtdominanz", die die gesamte Erdenkultur in Frage stellen sollte, denn: Es war nicht möglich erstens (Brand), was die Helden taten damals und zweitens "seien sie amateurhaft gewesen und haben von Tuten und Blasen keinerlei Ahnung von Ethik gehabt" (Brand) Sie waren Herrscher? (Brendli) "Sie gall töteten also wie wir" (Araber) Daher grosse Bange (rituelle arabische Bange; Zizek) und dann gleich Aberglaube und "Selbstbeschwörung" ("Vater unser, heile ihn, nicht mich"; Bucher) Sie wiederholten "Formen" (Genesis), also plapperte sich "genau das nach", was der Hohe Priester sagte (nur Mann!), man wollten grösser und stärker werden ("pa."), aber viele witterten die Gefahr: Sie werden nie so weiterkommen verdammt! Also sagten sie: Du seien schuld, denn der Hohe Priester sei vom Gott! Und sie töteten einen jungen Mann mit Dolch und rissen ihm die Augen aus dem Schädel! Dann trugen sie die Leiche vor den Hohen Priester (Kor.) und der lachte und sagte: Der hat es längst verdient, denn (!!) er fürchtete, dass man auch ihn mordete! (Franziskus; Franziskus hat einen Bezug zur Zeit von Konstantin, als er in Altfrankreich predigte, wobei das Land Altfrankreich geographisch im Gebeite /Kreise/ der tschechischen Länder geprägt war, also war der damalige "Papst Franziskus" als Ritter unterwegs aus Süditalien aus /Sicilien, "das grüne Land der Urväter"/, hatte also Pferde und Frauen bei sich und eilte mit einer Botschaft zu Konstantin, dem "Mann der Tat", /es sollte etwas mit NEIN beatwortet werden, also wird Konstanin sich rechtfertigen müssen /Bayer/; Franziskus von damals war abergläubisch wie der damalige Bayer in Formen der altgermanischen rituellen Opferungen!) Also liess der Hohe Priester auch eigene Männer verfolgen als "Hurer", denn er witterte arabisch den Verrat! Er wollte nicht in Verruf gebracht werden und verteidigte sich vehement und gar fanatisch und "mit ungeheurer Aura", seine Augen waren "wie nervig entrissen (entrückt)" und seine Reden waren mordlüstern auf die Weise (nicht wahr Eduard von heute?): Alles wird sich im Kreise zu MIR vervollkommnen, "denn ich trage die höchste Gnosis" (sagte der überlebende Nachkomme erst in Persien von neuem), denn nur der Nachkomme überlebte die Jagd der Römer! Sie waren als Mordbuben deklariert und von den Römern am Rande von Jerusalem verbrannt und in Schutt und Asche gelegt; dann waren sie bestohlen erst und begraben, denn die Römer waren reich und tasteten den Eigentum nicht an (eher nicht "das" Eigentum). Seit Arabien gehörte alles dem Mann also! In Afrika also dann auch wegen "militärischer Eroberungszüge der Araber". Es handelt sich also um eine alte Sekte heute bei der Sekte FIGU (Doppelbestätigung des Geheimbundes und des krassen Sektierertums, also effektive Schuldikeit und Geistverwirrung und Bewusstseinskraftbedrohung im Sinn und möchtegerne auch weltweit in der Tat!) Also waren die Templer andere Geister, aber sie kannten geistig, was die Vorfahren alles durchlitten hatten in Jerusalem! Sie waren also rund um das jahr 1100 in Altfrankreich und flüchteten, denn es waren die Urvorfahren der "Templer-Ritter des heiligen Kreuzes der Heilenden (Maria)". Sie waren auf Malta und besiedelten (kolonisierten) auch Sri Lanka als Geflüchtete von Ägypten her (römische Überhand bzw. Oberhand); vorher Flucht aus Ägypten, dann Malta erst, meistens Frauen aktiv dort als Herrscherinnen der Ordnung und der Kunst des Philosophischen und Philologischen samt Zeichnungen mit Farben und Malungen der Menschen und Figuren und der Nachtszenarios usw. Körperreinigungen und -übungen und Meditionen um Mitternacht und Beten und "kollektives Träumen und Sprechen": Sie sagte beispielsweise: "Und ich sage Dir, dass ich Dich liebe wie ..." Und die anderen meditierten und nicht nur Wahnvorstellugen hatten und lachten oder tranken; sie waren ganz humanisch und rituell-tiefsinnig und bewegten sich rhytmisch und hielten ihre Hände; einige weinete vor Wonne (Dalailama). Es regnete mit schweren und dunklen Wolken auf Malta wie auf "Sir Landa" (nicht "sri" und kaum "lanka" urururururursprünglich!), wobei dort auf "Sir Landa" glücklicherweise mehr Sonne war: Das war toll, das hatte man als Nachkommen gewollt! Von Troy aus zog man (nun wieder chronologisch) nach Ägypten, dort gab es "rituelle Kämpfe" und weitere "Armee-Züge" nach Italien, dort kämpften also die Urvorfahren der von mir beschriebenen Franzosen! Einige überlebten, bekamen Titel, Geld, Sklaven, Pferde und Eigentum und durfte sich "freisprechen" (Armee "erlassen"; eher nicht "verlassen") Sie blieben und besiedelten Mittelitalien; dann aber verfolgt waren sie vom bösen Papst (der Judenhasser), also verteidigten sich manche, damit die anderen flüchten durften mit "Samen der Künste" (sie musste Familie erhalten /Urmässige Tradition, damit meine ich: Seit Urzeiten!/) Also waren die Verteidiger verbrannt und erhängt und der Papst ritt dann her, um erst nach dem Kampf zu beurteilen und auswendig zu lernen, um es niederzuschreiben (seine Hand zitterte vor Wut!) Die Geflüchteten besiedelten Norditalien im tiefen Dschungel und verübten teils Mord oder Selbstmord (es gab verwirrte, die scheinbar Leute durchstochen mitten im Schlaf!) Dann zogen die "Restüberlebenden" (nur ein Paar, Mann und Frau) weiter nördlich und schiffte zurück nach Afrika, um dort anerkannt zu werden als "Träger der Kultur" (Marokko von heute). Sie gründeten "neuen Samen" und ihre Kinder warden zu Eroberern im urchinesischen Sinn (hatte Armee und zusammengeflochtene militärische Hemde; an Schwerten liessen sie arbeiten; die Leute aus Florenz vermochten gut zu schmieden! Schwerte sollten halten und nie rosten! Man hatte grosse Furcht, dass der Metall rosten würde!) Sie schifften auf Sri Lanka, liessen alles aufbauen und dann schifften sie zu Korea, dann Richtung Indonesien, wo sie starben! Von Indonesien her schiffte die Nachkommen teils nach Kreta, teils nach Malta! Sie trugen "Samen der Künste". In Indonesien gab es leider "Verflechtungen, also Streitereien" mit Ureinwohnern wegen der "Riesen", denn man glaubte an die nicht mehr als "weisser Mann". Obwohl behauptet war: Der Riese wohne da oben bei dem Vulkan! Sie reisten hin die weissen und erkannte eine Höhle und sie guckte rein und flüchtete von dannen! Auf der Ebene kam man erst nach Spanien von Altfrankreich her, wie ich beschrieb, und zwar "via" ("auf dem Weg") Marsch aus Altindien, via heutigen Iran, Irak, Saudi Arabien, Italien, wo man längerfristig blieb; dann zog man wegen der genannten Verfolgung mit Sicherheit im Auge (Kopf)! (Weitere Belehrungen und Erklärungen von "Tempel-Rittern" werde ich also preisgeben /Klicko/)